Operationsverfahren

VERTRAUEN SIE NUR FACHÄRZTEN FÜR MUND-, KIEFER- UND GESICHTSCHIRURGIE

Es gibt einige medizinische Fächer, die sich unter anderem der Gesichtschirurgie widmen. Aber es gibt nur eines, das ganz darauf spezialisiert ist: die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie.

Der Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie erwirbt seine hohe Kompetenz speziell für die Behandlung der komplexen Gesichts- und Kieferstrukturen. Seine Ausbildung beinhaltet das Studium der Humanmedizin und der Zahnmedizin sowie eine fünfjährige klinische Facharztweiterbildung in einer Spezialklinik.

Daran anschließend kann er nach einer zweijährigen Weiterbildung die Zusatzbezeichnung „Plastisch-Ästhetische Operationen“ erlangen.

Diese hohe Qualifikation macht den Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen zum ersten Ansprechpartner für Diagnostik und Therapie nahezu aller Erkrankungen, Verletzungen, Fehlbildungen oder Veränderungen im Gesicht.

Neben den klassischen Aufgabenfeldern hat sich die Verzahnung von zahnmedizinischer sowie chirurgischer Kompetenz (Knochen- und Weichteilmanagement, Operationshygiene) als besonders vorteilhaft erwiesen.